Freitag, 26. August 2016

Buntje goes Berlin

Hallo ihr Lieben,

So langsam versuche ich hier mal die erste richtigen Sommerferien mi Kindern Revue passieren zu lassen.

Ein Grund warum es hier in letzter Zeit etwas leiser war: wir waren mit der ganzen Familie on Tour.  Zwei wundervolle Hochzeiten in der Familie haben uns ein paar Tage quer durch die Republik reisen lassen. Mit zwei kleinen Kindern bei 30 Grad nicht immer ganz einfach, aber wir haben das beste daraus gemacht. Und ich muss sagen, wir haben soooo tolle Kinder. Kein quengeln, meckern oder ähnliches. Sie haben ganz tapfer die Hitze und die noch so vielen Kilometer Stau ertragen.


Zuerst ging es mit einem vollgepackten Auto von Bremen nach Berlin. Dort erlebten wir einen wundervollen Berliner Sommerabend. Mit Oma und Opa haben wir in einem ganz verwunschenen und kleinen Hinterhof eines Italieners an einem super warmen Abend leckere Pizza gegessen. Das klingt nach Superlative. Das war es auch :-) Das war mit Sicherheit einer der Abende, die man so schnell nicht vergessen wird.


Am nächsten Morgen ging es zum Standesamt. Dort haben wir mit Seifenblasen meinen Cousin und seine Frau im Ehehafen begrüßt. Soooo ein schönes Brautkleid ♥ 


 Danach ging es weiter in den Treptower Park und zum Schiffanleger. Wir wurden zu einer vierstündigen Spreefahrt eingeladen. Bei traumhaften Wetter konnten wir die Hauptstadt vom Wasser aus genießen. 


Abends ging es dann zur eigentlichen Feier ins alte Zollhaus. Eine sehr schöne Location.  Bei der Hitze hatte ich ganz vergessen die große Kamera mitzuschleppen aber meine Cosuine hat einige schöne Fotos gemacht, die ich euch hier zeigen darf.  

Unsere Lütte hatte aber ein ganz süßes maritimes Kleidchen mit passender Windelhose und Kopftuch an. Zum Anbeißen ♥ Der Große hatte sein Biene Maja Shirt an. Eigentlich war was anderes geplant. Aber wenn es beim Frühstück unbedingt Joghurt geben soll (ohne wollte er nicht weiter essen) muss Mama entweder mit Flecken auf dem Shirt vorlieb nehmen, oder es wird ein anderes Shirt angezogen. Zum Glück hatte ich ja genügend Ersatzklamotten dabei ;-)

 Am nächsten Morgen ging es für uns dann weiter nach Rostock. Aber nicht ohne vorher noch einen Abstecher zum Stoffmarkt am Maybachufer zu machen :-)


Ich hatte vorher schon viel davon im Internet gelesen, so das ich unbedingt kurz dorthin wollte. Die Lütte in der Manduca vorm Mann geparkt, den Großen an die Hand genommen und los ging es.


 Es waren auf dem Markt am Maybachufer nicht nur Stoffhändler anzutreffen, sondern auch Stände mit Gewürzen, außergerwöhnlichen Speisen und Getränken sowie handmade Produkte. Für uns ein Abenteuer. Sowas trifft man in einer Stadt wie Bremen eher selten an ;-) Leider habe ich hier auch wieder zu wenig Fotos und dann nur mit dem Smartphone gemacht.


 Wir haben uns von den ganzen Eindrücken und Gerüchen einfach über den Markt treiben lassen.



Ich musste überall die verschiedeneste Stoffe streicheln. Es gab dort teilweise Stoffe, die ich als Gewebe noch nie gesehen habe geschweige denn benennen könnte. Ich liebe diese exotik :-)


Überall Stoffe und ich mittendrin: Auf der Suche nach DEM Erinnerungsstoff an diese kurze Berlinreise. Ich versuche auf meinen Reisen immer einen Stoff zu finden, den ich nicht kenne, den ich dann als Souvenir mitnehmen kann. Und tatsächlich bin ich fündig geworden. Ich habe für meinen Großen einen schönen Piratenjersey gefunden, den ich noch nie vorher gesehen hatte. Für mich gabs zwei ganz einfach uni Viskosejerseys für Sommershirts. Den Piratenstoff habe ich auch schon gleich vernähen müssen. Ich werde dann mal ein paar Fotos machen und euch zeigen.

Auf dem Weg zu Hochzeit Nr. 2 in Rostock standen wir leider viele, viele Kilometer im Stau, die wir aber euch gut rumbekommen haben. Eigentlich wollten wir nachmittags noch zum Karlshof nach Rövershagen, was aber zeitlich nicht mehr gepasst hat. Vielleicht ein anderes mal. 

Die Hochzeit des Cousins meines Mannes (es scheint das Wochenende der Hochzeiten der Cousins gewesen zu sein) war in der Locations Küstenmühle Rostock


Alles war so liebevoll und mit Blick fürs Detail hergerichtet ♥


  Ich sage euch, sooo eine leckere Hochzeitstorte habe sich selten gegessen....
*yummy*. So lecker war nicht mal unsere eigene Hochzeitstorte.


 Es war eine wundervolle Gartenparty-Hochzeitsfeier, die für uns vor allem so entspannt ablief, da das Brautpaar Kinderbetreuung organisiert hatte (und natürlich die anderen Oma und Opa ein Auge mit auf die Kinder geworfen haben). Eine wirklich tolle Idee :-) 



 Ein entspanntes und glückliches Brautpaar ♥

und entspannte Gäste



Es wurde viel gelacht, wir haben uns gefreut alle Verwandte mal wieder zu sehen, die man sonst nicht so häufig sieht und zu später Stunde wurde auch noch bei Livemusik das Tanzbein geschwungen. Noch ein unvergesslicher Sommerabend :-)


Vielen Dank an Opa Ele für die schönen Fotos der Rostocker Hochzeit.


Die Ferien hier in Bremen sind vorbei, so langsam stellt sich so etwas wie Alltag ein und ich komme hoffentlich auch mehr zum bloggen.

Desmnächst gibt es dann auch noch den Bericht über die Taufe der Lütte und dort werde ich dann auch ihr selbst genähtes Taufoutfit vorstellen (so zumindest der Plan ;-)

Ganz liebe Grüße und ein schönes sommerliches Wochenende,
Jenny


P.S. Für uns geht es dieses Wochenende direkt zur nächsten Hochzeit :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen