Donnerstag, 19. September 2013

Rosa Leseknochen für die letzte Herbstsonne

Um in den letzten wärmenden Strahlen der Herbstsonne noch bequemen draußen lesen zu können habe ich auf Wunsch diesen Leseknochen genäht.

Aber was ist ein Leseknochen? Ein Leseknochen ist ein Kissen speziell für Leseratten. Das Kissen hat die Form eines Knochens und bietet in der dünneren Mitte dem Nacken halt und an den dickeren Ende die Möglichkeit sich anzukuscheln, ohne das alles wegrutscht :-) Es kann aber auch auf dem Schoß als Buchablage verwendet werden.


Gewünscht war dieser Leseknochen aus rosanem aber nicht zu verspieltem Stoff. Denke, dass hier die Stoffauswahl genau den Geschmack trifft. Durch den Patchworkstoff sieht der Leseknochen von allen Seiten ein wenig anders aus, ohne dass er zu bunt wirkt.


An dem einen Ende des Knochens habe ich eine kleine Schlaufe aus Baumwollband genäht, damit sich der Leseknochen leichter durch die Gegend tragen lässt, auch wenn die Hände voller Decken, Büchern und weiteren Kissen sind ;-)


 Kennt ihr eigentlich schon das Buch "Hab ich selbst gemacht"? Das Buch handelt von einem DIY-Experiment, dass die Autorin Susanne Klingner selber durchgeführt hat. Sie hat versucht sich ein Jahr lang nur mit selbst gemachten Sachen zu versorgen. Ihre Erfahrungen gehen von Brot backen, Seife herstellen aber auch Schuhe schustern und eine Hose nähen. Das Buch ist humorvoll geschrieben und lässt sich mit einem Lächeln auf dem Lippen kurzweilig lesen. Kann ich jedem DIY-Fan nur empfehlen. Da erkennt man sich in manchen Passagen doch glatt wieder ;-)

Euren eigenen Leseknochen in Wunschfarbe könnt ihr gerne bei mir per Mail (Buntje@meine-wohlfuehlzeit.de) bestellen. Für 18€ + Versand nähe ich euch euer ganz eigenes Lesekissen.

Ganz lieben Gruß,
Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen