Mittwoch, 6. März 2013

Zipfelparade

Dieses mal sind keine Kindersachen, sondern etwas ganz anderes aus Stoff entstanden. Als Sportwissenschaftlerin bin ich ja immer auf der Suche nach günstigen und einfach zu bauenden Handgeräten, die man bei der Gymnastik einsetzen kann. Ihr kennt bestimmt alle aus den Turnhallen diese kleinen bunten Bohnensäckchen, die man zum Kräftigen, Werfen, Markieren etc. verwenden kann. Quasi ein Allround-Talent. Nur gehören sie meistens zu der festen Ausstattung einer Turnhalle und können nicht einfach zu Veranstaltungen mitgenommen werden. Aber wofür kann Frau nähen?


Da meine Säckchen-Zipfelparade hauptsächlich zum Markieren auf dem Boden oder auch zum Werfen und Fangen gedacht ist habe ich sie etwas größer und schwerer als herkömmliche Säckchen genäht. Man nehme einfach verschiedene Stoffreste in der Größe von 29x17cm und näht sie in Pyramidenform zusammen. Dabei eine Füllöffnung nicht vergessen ;-) Und dann die Säckchen mit 500gr. normalen Reis füllen. Durch die Reisfüllung sind die Säckchen nicht für den Außeneinsatz gemacht, sonst würde der Reis aufquellen.  Die Zipfelform der Säckchen ermöglicht ein leichteres Fangen.

Wer die Gymnastik-Reis-Säckchen nachnähen möchte kann mich einfach anschreiben damit ich erklären kann, wie man sie näht. Aber es ist wirklich kein Hexenwerk.

Lieben Gruß,
Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen